Donnerstag, 17. November 2016

Friesische Haustüren....

Guten Abend Ihr Lieben,

schon vor etwas längere Zeit habe ich angefangen diesen Post zu verfassen, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen ihn fertig und online zu stellen. 

Im August-Post machte sich Naddel vom Blog "Verliebt in Zuhause", Gedanken darüber, wie französische Haustüren geschmückt bzw. dekoriert sind. Auch ich war schon einige Male in Frankreich, kann mich aber auch nicht so recht daran erinnern wie sie aussahen. 

Das war vor meiner Blogger - Zeit. 

Denn erst seit ich hier bin und mich näher mit den Themen Wohnungseinrichtung, Dekorationen, DIY, und  Pflanzen  beschäftige, achte ich im Urlaub vermehrt auf solche Sachen und gehe auch mit einen anderen Blick durch den Alltag.

So ist mir im Sommerurlaub aufgefallen, dass viele friesische Türen (hier Nordfriesland) so schön sind, dass sie keinen weiteren "Schmuck" mehr brauchen.

Kommt mit!

Wir ziehen mal gemeinsam um die Häuser!









So...... hier bei der nächsten Tür müssen wir ein wenig verweilen!

Das ist meine absolute Lieblingstür!




Aber auch bei der Nächsten könnte ich mir vorstellen, dass sie die Eingangstüre zu meinem eigenen Heim werden könnte. 



Kommt wir gehen weiter?










Hier steht eine Friesenbank vor der Türe!

Kommt wir machen eine kleine Pause!





Was ich bei vielen Haustüren sehr schön finde, sind die Rankenzäune rechts und links neben der Tür.










Habt Ihr schon Blasen an den Füßen? 

Oder geht´s noch ein Stückchen weiter?













Mädels - Ihr habt es geschafft und die Besichtigungstour ist nun leider beendet. 

Ich hoffe sehr, es hat Euch gefallen. 

Wünsche Euch einen wunderschönen Abend und eine erholsame Nacht.

Alles Liebe

Monika

Kommentare:

  1. Liebe Monika,

    es war schön, dich zu begleiten.

    Eine gute Nacht wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Boah, liebe Monika die sind ja alle ein echtes Träumchen!
    Oh ja, ich mag solche Türen auch sehr!
    Da könnte ich ewig davor stehen bleiben und bewundern.
    So eine Tür mit Friesenbank davor, dass hätte ich hier auch gerne.
    Aber ich wohne ja leider nicht alleine und leider gibt es hier Leute die dafür so gar nix übrig haben.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika,
    ich gestehe, das Du einige Türen eingefangen hast, die ich ohne wenn und aber sofort nehmen würde! Die Frage ist nur, wie erkläre ich das meinem Mann?Grins
    Danke für diese tollen Impressionen
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Monika,
    diese Art von Türen faszinieren mich auch immer wieder aufs Neue! Ich bewundere auch die Handwerkskunst, die dahinter steht. Wunderschön!
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Mit Dir laufe ich nochmal eine Runde liebe Monika, wunderschöne Türen.
    Ich glaube, meine wäre die letzte mitsamt Haus.
    Ich finde es immer klasse, wenn man zur Haustüre Treppen hochsteigen kann, das hat sowas...
    Da hast Du wirklich Prachtstücke gefunden.
    Dir einen schönen Freitag und sonnige Grüße (im Moment!!!)
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Monika!
    Das sind wirklich wunderschöne Türen. Die zweite und dritte gefallen mir sehr oder die letzte. Da ist sogar das Haus was dranhängt toll.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Monika,
    wunderschöne Türen!! Könnt mich gar nicht entscheiden welche mir am Besten gefallen - sind mehrere dabei:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  8. Oha, das sind aber edle Haustüren. Ob Karlsruhe da mithalten kann? Danke, dass du uns mit auf deinen Rundgang genommen hast. Ich verhandle noch mit meinem Mann, was die Haustür anbelangt. Er mag futuristische Haustüren. Ich bin eher für den Landhausstil. Mal sehen, was daraus wird.

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für Euren Besuch!
Wenn Ihr Lust und Laune habt, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich würde mich freuen.

2in1Photoday im September

      Hallo meine Lieben!   Kenn Ihr das auch?     Jeden und jeden Tag nehmt Ihr Euch vor,    am eigenen Blog zu arbeit...