Buch und mehr.......


Hallo meine Lieben!
 
 
Schon seit ein paar Wochen lag dieses Buch auf meinem Nachttisch!
 
 
 
 
 
 
 
Gekauft wegen dem tollen Cover .....wie schon bei einigen anderen Bücher auch!
 
 
In der letzten Aprilwoche packte mich dann, nach langer Zeit, mal wieder die Leselust
 und was soll ich Euch sagen.......
......ich konnte nicht aufhören
 
Wo ich ging und stand,  nahm ich das Buch zur Hand.......!
Tjaaa.......dabei kann es dann passieren, dass die Kartoffeln überkochen und zu weich werden .....gibt´s halt Püree .......lach!
 
Jetzt wollt Ihr bestimmt mehr darüber wissen was mich so gefesselt hat.
 
Oder?
 

"Die sieben Schwestern"
 
 
 Autorin:  Lucinda Riley
 
 
Taschenbuch
ISBN 978-3-442-47971-9
9,99 Euro
aus dem
 
 


Klappentext zu „Die sieben Schwestern “

"Atlantis" ist der Name des herrschaftlichen Anwesens am Genfer See, in dem Maia d'Aplièse und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Sie alle wurden von ihrem geliebten Vater adoptiert, als sie noch sehr klein waren, und kennen ihre wahren Wurzeln nicht. Als er überraschend stirbt, hinterlässt er jeder seiner Töchter einen Hinweis auf ihre Vergangenheit - und Maia fasst zum ersten Mal den Mut, das Rätsel zu lösen, an dem sie nie zu rühren wagte. Ihre Reise führt sie zu einer alten Villa in Rio de Janeiro, wo sie auf die Spuren von Izabela Bonifacio stößt, einer schönen jungen Frau aus den besten Kreisen der Stadt, die in den 1920er Jahren dort gelebt hat. Maia taucht ein in Izabelas faszinierende Lebensgeschichte - und fängt an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...

 
Meine kurze Zusammenfassung und Meinung zum Buch:

Maia und Ihre sechs Schwestern wurden als Baby oder Kleinkind von Ihrem Vater, einem viel reisenden schweizer Geschäftsmann, adoptiert. Alle Kinder sind vom Aussehen, Charakter und Herkunft sehr verschieden. Der Vater, von seinen Töchtern zärtlich Par Salt genannt, wohnt auf einem riesigen Anwesen mitten im Genfer See. Hier wuchsen die Mädchen ohne Mutter, dafür mit dem sehr lieben Kindermädchen Marina, auf. Vielen Jahre vergehen. Die Schwestern durchleben eine wunderbare und schöne Kindheit. Als  junge Erwachsene verlassen sechs von  Ihnen die gewohnte Umgebung und leben Ihr eigenes Leben.
Nur Maia ist die Älteste bleibt zusammen mit dem Kindermädchen, die zu einer Seelenverwandten geworden ist und der Köchin, auf dem Anwesen zurück.  
 
Nach dem plötzlichen Tod  des geliebten Vaters, eilen alle nach Hause. Für die Schwestern ist es unfassbar, dass ihr Pa Salt gestorben ist. Sie stellen fest, dass sie ihren Vater nicht wirklich richtig gekannt haben. Alles scheint rätselhaft! Als Erbe hinterlässt der Vater Ihnen gemeinsam  das Anwesen und jeder Einzelnen einen Hinweis auf die eigene Herkunft und Vergangenheit.
 
Maia, die bis her nicht den Mut gefasst hatte die vertraute Umgebung zu verlassen, erhält genau wie die anderen Schwestern einen Umschlag....einen Brief und eine verzierte Scherbe.
 
Sind sie ein Schlüssel zur eigenen, unbekannten Vergangenheit?
 
 
Sie überlegt lange, ob sie es nun wagen soll, diesen Hinweisen im Brief ihres Vaters, nachzugehen. 
Die Entscheidung wird ihr durch eine verstörende Sprachnachricht auf Ihrem Handy abgenommen. Maia packt sie Panik, flieht vom Anwesen und setzt sich in ein Flugzeug nach Rio de Janeiro, ihrer Geburtsstadt.
 
 
 
  
Bild von  Rafael Rabello de Barros - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0,
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40647065


Ganz langsam fängt sie an zu ergründen wer sie wirklich ist und was das für ihre Zukunft bedeutet.




Der erste Roman aus der faszinierende Reihe " Die Sieben Schwestern".
Die Geschichte  war absolut packend und ich habe vom Anfang bis Ende mit gefiebert.  Die Handlung beginnt und endet in der Gegenwart, springt jedoch in den verschiedenen Epochen der Vergangenheit hin und her. Eine spannende und abenteuerliche Familiensaga die ein dunkles Geheimnis birgt, ein wenig Märchen ist und zudem auch noch ein kleiner Kunst- und Reiseführer.
 
 

@einfachbea
 
 
Es geht um Liebe, Historische Geschichten, Beziehungen zwischen Menschen und poetische Führungen durch die Straßen von Paris und Brasilien ...ein wunderbares Buch über eine starke Frau und ihre Familie. 



@einfachbea


Das Buch ist sehr lesenswert!
 
 Eine für sich geschlossene Geschichte, die aber durch das übergreifende Ende, mit neuen Hinweisen auf den Adoptivvater und den Schwestern, sehr neugierig auf die anderen Bände macht.


Der zweite Band " Die Sturmschwester" liegt zum Lesen bereits bereit.




Noch mehr interessante Bücher...dann hier entlang!
 
Ich hoffe ich habe Euch mal wieder Lust auf Lesen gemacht!?
 
Schönen Mittwoch und liebe Grüße
 
Eure
 
Monika





Kommentare

  1. Liebe Monika,

    du hast uns ein spannendes Buch vorgestellt.
    Herzlichen Dank für deinen Tipp.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika,
    dass dieses Buch auf meine Leseliste kommt, ist doch klar.
    Du hast es eindrucksvoll vorgestellt. Daran sollte man nicht
    vorübergehen.
    Einen schönen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika,
    wie oft habe ich dieses Buch schon in der Hand gehabt und immer wieder weggelegt, aber ich glaube beim nächsten Buchhandelbesuch kommt es mit.
    Die Geschichte hört sich schon super interessant an.
    Dir danke fürs Verlinken, lieben Gruß und schönen Abend,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Jaaa, das ist ein klasse Buch. Und viel Spaß beim Lesen des nächsten ... Hat mir auch sehr gut gefallen.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Monika,
    ja, du hast mir wieder Lust auf´s Lesen gemacht. Das klingt spannend.
    Für solche Fortsetzungsromane bin ich immer gerne zu haben. Kommt mit auf die Liste für den nächsten Buchladen-Besuch.
    ....und Kartoffelpüree ist doch auch lecker - lach

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für Euren Besuch!
Wenn Ihr Lust und Laune habt, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich würde mich freuen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Typisch ist .......

Frühlingsspaziergang und ein Gewinn

Sommerpost