Donnerstag, 24. Dezember 2015

Törchen - Tag Nr. 24

24. Dezember


Guten Morgen meine Lieben,
nun ist er da - der
Heilige Abend
und damit gibt es das letzte Törchen zum Öffnen.

 Was sich dahinter verbirgt?
Was kann es anderes sein als die Geschichte, der Geschichten.
Die
Weihnachtsbotschaft

Es begab sich aber zur der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur der Zeit, da Quirinius Statthalter von Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeder in seine Stadt.
Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war, damit er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe; die war schwanger. Und als sie dort waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.





Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Herden, die hüteten des Nachts ihre Schafe.





 Und der Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr.





Und der Engel sprach zu ihnen:
"Fürchtet euch nicht! Siehe ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen".
Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen:

"Ehre sei Gott in der Höhe
und Friede auf Erden
bei den Menschen seines Wohlgefallens."
Und als die Engel von ihnen in den Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander:
 "Lasst uns nun gehen nach Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat".



Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in einer Krippe liegen.






 Als sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, das zu ihnen von diesem Kinde gesagt war. Und alle, vor die es kam, wunderten sich über das, was die Hirten gesagt hatten. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

LUKAS 2,1 - 20





Ich wünsche Euch 
eine frohe Weihnacht voller Freude, 
Spaß und Kinderlachen,
Menschen, die sich gemeinsam freuen und nicht streiten,
gutes Essen, besinnliche Stunden und viele schöne Sachen,
die dir dein Leben versüßen und ganz viel Freude bereiten.


Ein fröhliches Weihnachtsfest!!



Monika

Kommentare:

  1. Guten Morgen meine liebe Monika,
    zuerst danke ich Dir für Deine 24 Türchen, die Du für uns geöffnet hast.
    Ich glaube, viel zu oft kommt es heute vor, daß Kinder (oder auch Erwachsene?)gar nicht wissen, was heute genau gefeiert wird.
    Nun gehören wir nicht zu den Kirchgängern, nicht mal an Heiligabend. Aber trotzdem glaube ich.
    Da mir die Weihnachtsbotschaft aber in jungen Jahren für meinen Sohn zu *schwer* war, fand ich meinen Zufallsfund *Weihnachten im Stall* von Astird Lindgren perfekt.
    Ich glaube, keine Schriftstellerin liebte Kinder mehr als sie!
    Ganz liebe Wünsche für Dich von mir, Deine Elke


    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika,

    deine guten Wünsche erwidere ich aus ganzem Herzen.
    Frohe Festtage
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika
    Danke für das 24 Törchen ❤️
    Ich hoffe sehr das die Menschen endlich und nicht nur zu Weihnachten gut zu einander sind.....schwarze Scharfe gibt es dennoch immer wieder.
    Wir mein Mann, Sohn und ich haben es friedlich und ruhig alles andere wird ausgesperrt ( wenn ich aussperre kann ich natürlich auch ne kleine Zicke sein ;) )
    Ich danke dir sehr für alle Türchen es hat mir die vor Weihnachtszeit bereichert ❤️
    Liebe Grüße Patrizia

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für Euren Besuch!
Wenn Ihr Lust und Laune habt, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich würde mich freuen.

2in1Photoday im September

      Hallo meine Lieben!   Kenn Ihr das auch?     Jeden und jeden Tag nehmt Ihr Euch vor,    am eigenen Blog zu arbeit...